News

Dienstag, 23. Februar 2016

brainWEEK 2016: Lesung mit Prof. Georg Northoff



 
Kultur im Kopf: Das Motto der diesjährigen brainWEEK umreißt gleichzeitig auch ein Forschungsgebiet des Mediziners, Philosophen und Neuroethikers Prof. Georg Northoff. In seinem aktuellen Buch beschäftigt er sich unter anderem damit, wie unterschiedlich Menschen aus westlichen und ostasiatischen Kulturen ein und dieselbe Szenerie warnehmen. 

Als Beispiel nennt Northoff eine chinesische Studie, bei der die Probanden ein Aquarium beschreiben sollten. Darin befanden sich mehrere kleine und ein großer Fisch sowie Wasserpflanzen. Es zeigte sich, dass

bei den westlichen Probanden die Aufmerksamkeit ganz auf den großen Fisch gerichtet war, während die japanischen Teilnehmer eher das Gesamtbild wahrnahmen, 
Nur eines von unzähligen Beispielen, dass in ostasiatischen Kulturen der Kontext stärker ins Auge fällt als das einzelne Element. Verwundert es da noch, dass in der japanischen Gesellschaft - etwa am Arbeitsplatz - die Gemeinschaft eine erheblich größere Rolle spielt als im individualistisch geprägten Westen?

Was solche Erkenntnisse über die Wechselwirkungen zwischen Gehirn und Umwelt bedeuten und was wir daraus über ds "Beziehungsorgan Gehirn" lernen, erklärt Georg Northoff in seiner Autorenlesung im Rahmen der brainWEEK.

Mittwoch, 16. März, 19:30 Uhr (Einlass: 19 Uhr)
Zeitungscafé der Stadtbibliothek Nürnberg (Eingang über Peter-Vischer-Str.)
Prof. Georg Northoff: "Wie kommt die Kultur in den Kopf",
Kartenreservierung über turmdersinne: Tel. 0911 9443281 oder info@turmdersinne.de; Restkarten an der Abendkasse.

brainWEEK 2016 in Nürnberg
Kultur im Kopf
14.-20. März 2016
#brainWEEK 

Zum Weiterlesen: 
Georg Northoff (2014): Wie kommt die Kultur in den Kopf? Eine neurowissenschaftliche Reise zwischen Ost und West. Springer Spektrum. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen