News

Mittwoch, 11. Juni 2014

Hoaxilla bei "Außer Sinnen"


"Hoaxmaster" und "Hoaxmistress": Alexander und Alexa Waschkau
Foto: Karin Becker im Auftrag des turmdersinne.

Seit vier Jahren sind sie mit Hoaxilla jede Woche auf der Spur von Modernen Sagen und Hoaxes unterwegs und haben sich auf diese Weise längst in die Liga der erfolgreichsten deutschsprachigen Wissenschaftspodcasts geplaudert. Nun gastierten Hoaxilla im Nürnberger Nicolaus-Copernicus-Planetarium. Am 3. Juni präsentierten Alexa und Alexander Waschkau dort im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Außer Sinnen" eine Auswahl ihrer spannendsten Fälle. Geschichten, wie sie jeder schon einmal gehört hat: etwa von der Spinne im Haardutt, von entführten Kindern im Vergnügungspark oder der Beschwörung von "Bloody Mary".


Alexa Waschkau ist Volkskundlerin und Journalistin, Alexander Waschkau Diplom-Psychologe. Da versteht es sich von selbst, dass sie es auch diesmal nicht beim bloßen Entlarven von modernen Mythen beließen, sondern auch gesellschaftliche Aspekte ansprachen. Unter dem Titel "Monster, Pendel, Bloody Mary" erläuterten sie, wie solche "urban legends" die Alltagskultur bereichern und was sie über unsere Ängste, Wünche und Moralvorstellungen verraten. Und die beiden verrieten, wie man moderme Mythen erkennt. Tipp: Wenn sich zu einer Geschichte partout keine verlässliche Quelle finden lässt, ist Skepsis angebracht.

Glauben oder ignorieren? Erforschen!
Foto: Karin Becker im Auftrag des turmdersinne.

Übrigens: Bald gibt es Hoaxilla auch zum Nachlesen. Für Ende 2014 ist das erste offizielle Buch zum Podcast angekündigt, weitere Infos hier.

Der nächste Vortrag der Reihe "Außer Sinnen" steht am Dienstag, 17. Juni 2014, auf dem Programm, wenn die Medizinerin und Science Slammerin Dr. Jessica Bahr unter dem Titel "Sex-Mythen" über ihre Forschung zu Fakten und Fiktionen in der Sexualität berichtet.

Eintritt 7 Euro, erm. 5 Euro, Buchung über Bildungszentrum Nürnberg (Kurs-Nr. 00932)

Inge Hüsgen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen