News

Montag, 30. Juli 2012

Die große Ufo-Bilanz

Foto: Hermann Koberger
Besucher aus dem All - hier von Hermann Koberger im Bild festgehalten - ließen sich Freitag früh am Himmel üer Nürnberg blicken. Sind sie also endlich gekommen, die Raumfahrer aus fremden Welten? Natürlich nicht. Was da raumschiffartig durchs Bild zieht, ist ein außergewöhnlich heller Meteor - Astronomen sprechen von einer Feuerkugel. Zu beobachen sind solche Phänomene, wenn ein Gesteinsbrocken aus dem Weltraum in die Erdatmosphäre rast und dort verglüht - je größer, desto spektakulärer. 

Kein Wunder, dass nach solch einem Ereignis beim Ufo-Ermittler Werner Walter die Telefonleitungen glühen. Der Mannheimer recherchiert seit über 35 Jahren, was hinter Sichtungen von angeblichen außerirdischen Fluggeräten steckt. Über 4000 Fälle haben Walter und seine Kollegen vom Centralen Erforschungsnetz außergewöhnlicher Himmelsphänomene (CENAP) bisher untersucht. Echte Aliens haben sie aber sie allerdings noch keine entdeckt. Die bewegten Lichter am Nachthimmel gehen vielfach auf Flugzeuge, Himmelslaternen sowie auf helle Planeten zurück - und immer wieder auch auf prächtige Feuerkugeln wie oben im Bild.

Morgen kommt Werner Walter ins Nürnberger Nicolaus-Copernicus-Planetarium und zieht in einem Vortrag die Bilanz aus über drei Jahrzehnten kritischer Ufo-Forschung. Die Veranstaltung bildet den Abschluss der Reihe "Außer Sinnen". 

Werner Walter:
Wunderzeichen am Himmel
Die große Ufo-Bilanz
Dienstag, 31. Juli 2012, 19.30 Uhr 
Nicolaus-Copernicus-Planetarium Nürnberg
Eintritt: 7,- €/erm. 5,-€


Inge Hüsgen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen