News

Dienstag, 15. Mai 2012

And the winner is...

Sie lassen Models zu Monstern mutieren, bringen Bewegung in starre Muster und lassen eine Hand  verschwinden - jedenfalls überzeugen sie uns, dass genau diese unwahrscheinlichen Dinge wirklich geschehen.

Kreative Künstler und Wissenschaftler machen sich die Macken unseres Sehsystems für immer neue, überraschende und ästhetische Illusionen zunutze. Die verblüffendsten visuellen Täuschungen 2012 wurden am gestrigen Montag beim "Best Illusion of the Year Contest" in Naples (Florida) prämiert.

Kaum ist der feierliche Gala-Abend vorüber, zeigt der turmdersinne die preisgekrönten Arbeiten in Nürnberg. Am kommenden Dienstag, 22.05.2012, stellt Prof. Michael Bach von der Universitäts-Augenklinik Freiburg die Gewinner vor und erklärt, mit welchen Tricks die Schöpfer der Arbeiten unseren Sehapparat jeweils aufs Glatteis führen

Einen Vorgeschmack auf die preisgekrönten Illusionen gibt es hier.

Dienstag, 22.05.2012, 19.30 Uhr
Prof. Dr. Michael Bach: Ausgezeichnete Täuschungen 
Nicolaus-Copernicus-Planetarium, Nürnberg
Ein Vortrag aus der Reihe "Von Sinnen"

Inge Hüsgen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen