News

Donnerstag, 14. April 2011

Girls' Day im Erlebnismuseum



27 Schülerinnen zwischen 11 und 17 Jahren ließen sich bei einer Sonferführung zum Girls' Day am Donnerstag, 14. April 2011 von den eigenen Sinnen verblüffen und erfuhren Museumsarbeit am eigenen Leibe.

Wie die zwölfjährige Franzi, die "endlich einmal den Ames-Raum sehen" wollte. Oder Siri (13), die das Museum bereits von einem früheren Besuch kannte und sich schon auf die visuellen Täuschungen freute.

Gleich mehrere gute Gründe für den Besuch nannten Toni (14), Theresa, (14), Miri, (13), Alina (14): "Wir sind hier, weil es Spaß macht und wir es interessant fanden, Neues zu erfahren und weil wir einmal hinter die Kulissen der Museumsarbeit blicken wollten."

Der alljährliche Girls' Day ist das größte bundesweite Berufsorientierungsprojekt für Mädchen. Die Teilnehmerinnen lernen Berufsbilder und Studiengänge in Technik, IT, Handwerk und Naturwissenschaften kennen, in denen Frauen bisher unterrepräsentiert sind.

Text: Inge Hüsgen
Foto: Svenja Bongartz 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen