News

Freitag, 11. März 2011

Pecha Kucha!

Pecha Kucha (sprich: petscha kutscha) ist ein rasantes Vortragsformat aus Japan: 20 Bilder pro Vortrag, 20 Sekunden pro Bild. Macht zusammen 6 Minuten, 40 Sekunden.
Erleben können Sie "Pecha Kucha" zum Auftakt der Nürnberger brainWEEK am Samstag, 12. März 2011, von 13 bis 16 Uhr im Klinikum Nürnberg Süd. Am Rednerpult geben sich sich Neurologen, Psychiater, Psychosomatiker und Neurochirurgen der Einrichtung das Mikro in die Hand. Die drei einstündigen Themenblöcke scließen jeweils mit mit einer Fragerunde ab.
Der Eintritt ist frei, einfach vorbeikommen und mitdiskutieren!

Übrigens: Am Rande der Veranstaltung präsentieren die Wanderausstellung tourdersinne und das Klinikum ganz neue interaktive Stationen zum Experimentieren mit der eigenen Wahrnehmung.


Themen und Referenten


13 bis 14 Uhr:
  • „Ist Demenz das Gleiche wie Alzheimer?“ (Dr. Reinhold Waimer, Oberarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Gerontopsychiatrie)
  • „Hält Gehirnjogging Alzheimer auf?“ (Nina Strößenreuther, Psychologin, Gedächtnissprechstunde)
  • „Macht Altsein depressiv?“ (Christine Däubler, Psychologin, Gedächtnissprechstunde)
  • „Wie wirken Antidepressiva?“ (Dr. Dr. Günter Niklewski, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie)
  •  „Hat Morgenstund‘ wirklich Gold im Mund?- Das wahre Gesicht des Schlafes“ (Dr. Kneginja Richter, Oberärztin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Zentrum für Schlafmedizin

14 bis 15 Uhr:
  • „Aufmerksamkeitsdefizit – Hyperaktivität“ (Dr. Arnfried Heine, Oberarzt der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie)
  • „Autismus“ (Dr. Axel Rösche, Leitender Oberarzt der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie)
  • „Stellwerk der Erinnerungen - Neurobiologie der Traumabewältigung“ (Dr. Kruttschnitt, Oberärztin der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie)
  • „Ausgebrannt - Burnout“ (Dr. Roland Kalb, Stationsarzt der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie)
  • „Was ist das Schmerzgedächtnis?“ (Dr. Andreas Bickel, Oberarzt der Klinik für Neurologie)

15 bis 16 Uhr:
  • „Wer operiert eigentlich im Gehirn, Hand oder Verstand des Neurochirurgen?“ (Prof. Hans-Herbert Steiner, Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie)
  • „Entsteht Tabakabhängigkeit im Gehirn?“ (Matthias Urlbauer, Assistenzarzt der Klinik für Pneumologie)
  • „Erinnern und Vergessen“ (Dr. Hartmut Lehfeld, Leitender Psychologe der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie)
  • „Doping für‘s Gehirn“ (Prof. Frank Erbguth, Chefarzt der Klinik für Neurologie)
Kontakt: info@turmdersinne.de, Tel. 0911-94432-81

Inge Hüsgen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen